Ausrüstung


Meine Ausrüstung

Immer wieder werde ich gefragt, wie meine Ausrüstung aussieht und welche Programme ich für meine Aufnahmen nutze. Damit du also immer auf dem Laufenden bist, was im „Studio Technikshavo“ genutzt wird, findest du hier eine praktische Übersicht, über alles, was mir bei meinen Tutorials hilft.

Meine Ausrüstung

Mein Bürostuhl ist eine billige Alternative zu einem Racer oder anderen Marken für Gamingstühle. Obwohl er nicht die zusätzlichen Kissen für Lendengegend und Nacken bietet, ist eine deutliche Unterstützung spürbar. Vor allem wer, wie ich auch, vorher einen schlechten Bürostuhl hat, wird das Sitzen darauf sehr genießen. Ich besitze den Stuhl seit Oktober 2016 und bisher hat er weder Abnutzungserscheinungen, noch wirkt die Sitzfläche durchgesessen. Auch wegen des Preises und dem trotzdem coolen Designs kann ich den Stuhl echt empfehlen!


Das Rode Postcaster benutze ich nun schon mehr als 4 Jahre und besitze mittlerweile sogar 2 davon. Durch einen USB-Anschluss finde ich es extrem praktisch, da man kein Mischpult, Kompressor oder ähnliches benötigt. In meinen Videos hört ihr das Mikrofon nahezu in Originalqualität. Das Einzige was ich nachträglich noch anpasse sind Lautstärke, Tiefen und Höhen, damit alles gut zusammenpasst. Auch zur Aufnahme von Instrumenten ist das Ding super geeignet. Sicherlich nicht ganz günstig, aber das ist keines der professionellen Mikrofone, für die man meistens dann auch noch ein nicht ganz günstiges Mischpult braucht.


Zu dem Scissor Arm Ständer (Ständer höhö) gibt es nicht all zuviel zu sagen. Er ist nicht der aller günstigste, hält dafür aber auch das Mikrofon in jeder Lage stabil, ohne dass man ständig die Schrauben nachdrehen muss. Außerdem kann man auf diese Weise verhindern, dass Erschütterungen zu schnell auf das Mikrofon übertagen werden. Hatte dieses Problem früher mit einem Mikrofonfuß.


Die Mikrofon-Spinne von KEEPDRUM ist extra für die Rode Podcaster Serie. Die Spinne sorgt dafür, dass Vibrationen, Trittschall und Umgebungsgeräusche sich nicht auf das Mikrofon übertragen und somit nicht zu hören sind. Wer meine alten Videos kennt, wird an mancher Stelle ein lautes Tippen auf der Tastatur gehört haben, weil ich damals noch ein unbewegliches Stativ ohne Spinne benutzt habe. Mittlerweile hört man eigentlich gar kein Tippen mehr und wenn doch, ist es bei weitem nicht so „bassig“ und laut wie früher.


Neben vielen technischen Sachen hier noch eine Kleinigkeit von der ich absolut begeistert bin. Die Schreibtischunterlage ist ein riesiges Mauspad! Zum einen arbeiten optische Mäuse darauf richtig gut und zum anderen ist es weder rutschig noch klebrig (Wenn man im Sommer schwitzt, kleben andere Pads wie die Hölle an der Hand). Die Gummioberfläche fühlt sich angenehm an und man kann sehr gut darauf arbeiten. Weil dieses „Gefühl“ durch so viele Punkte zusammenkommt, werde ich dazu definitiv noch ein Review machen. Kleine Handyhalter sind noch die Kirsche auf dem Kuchen.


Meine GTX 970 Windforce von GIGABYTE ist das einzig erwähnenswerte Stück Technik in meinem Computer. Auch neue Spiele laufen damit stabil und erlauben auch die Aufnahme nebenher. Auch das Rendern geht mit ihr deutlich schneller als mit meiner alten Geforce GTX 750. Auch wenn die GTX 970 Windforce jetzt schon ein wenig älter ist kann man damit alles spielen und der Preis ist auch passabel geworden.


Den Rest kann man getrost unerwähnt lassen. Mein Rechner kriecht mit einem alten Quad-Core von vor 4 Jahren durch die Gegend und auch bei Monitoren habe ich seitdem nichts mehr verbessert. Fragt lieber nicht, denn ihr wärt nur enttäuscht… 😉